HeartWire

Erfahrungsbasiertes Lernen, Technologie und Herzensbildung

 

"Lernen ist Erfahrung. Alles Andere ist nur Information."

HeartWire ist sowohl Ergebnis als auch Prozess: Nachdem wir jahrelang in der außerschulischen (politischen) Bildung, der Kunst-Didaktik und der Coaching- und Entertainment-Industrie gearbeitet haben, ist HeartWire jetzt die logische Konsequenz unserer eigenen Herzenswege. Das Institut vereint alles, woran wir glauben: Erfahrungsbasiertes Lernen. Spiel. Spaß. Didaktik. Herzensbildung. Weisheitstraditionen. Transformation. Gemeinschaft. Freundschaft. Liebe. Und natürlich: Technologie.

HeartWire ist ein Dreiklang aus Herz, Kopf und Körper: Das HeartWire-Herz ist unsere praktische Arbeit mit jungen Menschen: Am Institut konzipieren wir gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern (vielleicht auch mit Ihnen?) Seminare für Jugendliche (oder Erwachsene), die nicht mehr gerne lernen. Der HeartWire-Kopf ist unsere Zusammenarbeit mit WissenschaftlerInnen, die unsere Ansätze akademisch begleiten und auswerten. Der HeartWire-Körper schliesslich ist unser Blog, über den wir in der Welt sichtbar werden: Hier dokumentieren wir unsere Erfolge und Misserfolge – und schaffen so methodische Angebote und Impulse für Lehrende, an denen sich alle nach Herzenslust bedienen können. HeartWire ist damit auch für uns: Erfahrungsbasiertes Lernen auf allen Ebenen. Forschung und Praxis. Praxis und Forschung. Herz, Körper, Kopf und Seele. 

 
giphy (1).gif

Das HeartWire-Herz: Das Institut für Verkörpertes Lernen

Im HeartWire-Institut konzipieren wir insbesondere für "bildungsbenachteiligte Jugendliche" Seminare und Module. Wir verwenden hierfür erfahrungsbasierte Ansätze, die nicht in erster Linie den Kopf adressieren, sondern Körper und Herz als Trägerinnen von Wissen ernst nehmen und in den Vordergrund rücken. Die Frage, die wir uns selbst zu Beginn einer jeden Konzeption stellen, lautet: Wie müssen sich die Teilnehmenden fühlen können, um ihre Lernziele zu erreichen? Wie können wir junge Menschen auf ein Lernen und Erfahren vorbereiten, das  echte Handlungsoptionen eröffnet? Wir erweitern, im wahrsten Sinne des Wortes, Horizonte, tauchen in die Tiefsee, erkunden Innen- und Außen-Welten – und werten Erlebnisse gemeinsam so aus, dass sie zu sinn-stiftenden Erfahrungen werden. Erst wenn das Herz wieder die Lust zu Lernen verspürt, hat der Kopf eine Chance. Oder, um mit Albert Einstein zu sprechen: "Learning is experience. Everything else is just information". Wie wir methodisch arbeiten, erfahren Sie hier. 

 
giphy (18).gif

Der HeartWire-Kopf: Das Embodied Learning Lab

HeartWire ist mit seinem Seedforschungsprojekt "Embodied Learning Lab" seit April 2018 an die humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln angeschlossen und wird vom Grimme Forschungskolleg gefördert. Gemeinsam konzipieren wir derzeit einen transformativ-kreativen Prozess für die breite Masse, der den Klimawandel am eigenen Leib erfahrbar macht und uns ins Handeln bringt. Gleichzeitig wird die Experience dank moderner Technologien wie VR und Biotech Daten zur Erforschung verkörperten Lernens liefern, die das Feld, so die Hoffnung, neu beleben und vorantreiben könnten. 

 
giphy (12).gif

Der HeartWire-Körper: Bildungs-Blog und Podcast  

Unser Bildungs-Blog ist der Ort, an dem wir mit anderen gemeinsam laut denken und unsere Ergebnisse aus Forschung und Praxis öffentlich teilen. Hier tauschen wir uns mit Expertinnen aus unterschiedlichsten Disziplinen aus, beschäftigen uns mit Bildungsinnovationen und Technologien und machen unseren eigenen Lernprozess, zum Teil auch sehr persönlich, für alle sichtbar. Oberstes Ziel des HeartWire Blogs ist es mittelfristig, praktische und anwendbare Methoden für Lehrende darzustellen, damit die "guten" Ergebnisse unserer Arbeit umgehend Eingang in Klassenzimmer und andere Lehrsettings finden können. Wir verstehen unser Blog dabei ausdrücklich als Prozess, nicht als Ergebnis: Hier werfen wir Fragen auf und diskutieren Annahmen. Wenn Sie Interesse haben, in der ein oder anderen Art an unserem Blog mitzuwirken, melden Sie sich gerne mit Vorschlägen und Ideen bei uns!